Aktuelles Programm

                                                

 27.09 Dr.Gerhard ENGELMAYER Weltanschauung-state of the art  2060
 04.10  MMag.Arnold WEISS  Vom europäischen Stromgroßhandel  2061
 11.10 Prof.Dr.M. RAUCHENSTEINER  Die Vision vom Siegfrieden-„Waffentreue gesichert“  2062
 18.10  Dr.Andreas UNTERBERGER Österreich – und jetzt?
 2063
 25.10  Prof.WELAN/Prof.KNEUCKER  Sind wir noch ein Staat? Sind wir schon ein Staat?  2064

27.Sept. 2017 19:00h – Dr. Gerhard ENGELMAYER
Weltanschauung – state of the art

Man sollte für die Menschen, die ihre Weltanschauung aus traditionellen Vorstellungen und sogenannten „Offenbarungen“ beziehen, Verständnis haben, beziehen sie ja damit auch Wertvorstellungen, die unserer gesellschaftlichen Ordnung zugrunde liegen. Es muss aber auch einem evolutionären Humanismus im Sinne von Thomas Huxley sein Platz eingeräumt werden, ein Humanismus, der in der Wirklichkeit verankert ist und falsifizierbar sein muss.
Davon handelt dieser Vortrag.

04.Okt.2017 19:00h –  MMag. Arnold WEISS, MSc.
Vom europäischen Stromgroßhandel

„Mama, wo kommt der Strom her? Aus der Dose, mein Schatz“.
Kindern über 5 Jahren darf diese Antwort nicht mehr gegeben werden. Die Gefahr besteht, dass ihnen ihre Unvollständigkeit auffällt. So unsichtbar ist der Handel mit Strom in der Wertschöpfungskette gar nicht mehr. Die verschiedenen Teilnehmer an diesem Handel haben da teils konträre Ziele und wenden in der Gestaltung des Marktes verschiedene Strategien an. Diesbezüglich nehmen Strombörsen einen wesentlichen Platz ein. Und was steckt hinter der Idee des europäischen Binnenmarktes für Strom ? Unser Vortragender ist ein ausgewiesener Fachmann auf diesem Gebiet.

11.Okt.2017  19:00h – Prof.Dr. Manfried RAUCHENSTEINER
Die Vision vom Siegfrieden: „Waffentreue gesichert“

Es ist im Klub eine liebgewordene Tradition, die Ereignisse der einzelnen Jahre des Ersten Weltkriegs von Prof. Rauchensteiner  – in bekannter Tiefe, aber auch voll Verständnis für die agierenden Personen in Erinnerung gerufen und in Zusammenhang gebracht zu bekommen. Wegen der Bedeutung der 12. Isonzoschlacht findet dies heuer im Herbst statt. Zu Jahresende 1917 schien der Erste Weltkrieg für die Mittelmächte gewonnen, der letzte Triumph war eben die 12. Isonzoschlacht. Was sich danach ereignen soll – die Zeichen an der Wand waren bereits vorhanden, bloß niemand wollte diese erkennen.

18. Okt. 2017 19:00h – Dr. Andreas UNTERBERGER
Österreich – und jetzt ?

Inwiefern die Nationalratswahlen im Oktober 1917 ein Segen sind – das wird sich in der Zukunft erweisen. Für uns sind sie es bereits jetzt. Der Termin für diesen Vortrag stand fest lange bevor von Wahlen auch nur die Rede war, er beschert uns jetzt das Glück, einen Tour d’horizon der momentanen Entwicklungen in der österreichischen Politik aus berufenem Munde zu erleben. Wir kennen ja Dr. Unterberger – auf die analytische Schärfe des Vortrags freuen wir uns bereits.

25. Okt.2017 19:00h –  Prof. Dr. Manfried WELAN
Hon.Prof. Raoul KNEUCKER
Sind
wir noch ein Staat ?/Sind wir schon ein Staat?

Vorträge, die sich mit dem Nationalfeiertag beschäftigen, sind bei uns Tradition, diese haben jedoch oft von persönlichen Erlebnissen während und nach dem Zweiten Weltkrieg berichtet, was ja auch seine Berechtigung hat. Mit Hinblick auf die Jubiläen im Jahr 2018 – 1848,1918,1938 – wird von Prof.Welan (Gast kann ich ihn schwer nennen, er gehört irgendwie wie wir alle zum Klub) und Hon.Prof. R.Kneucker die Staatsidee „Österreich“ in ihrer Entwicklung geschildert.

Wir freuen uns auf die schönen Vorträge – und auf Ihren Besuch.

Mit besten Wünschen,

Mag. Maria STIERLER,

Präsidentin, Programmkoordinatorin