Aktuelles Programm

                                                

 30.08  DI Otto BRANDTNER  Die Geschichte des Hubschraubers  2056
 06.09  Assoc.Prof. Daniel GRUMILLER  Die dunkle Seite des Universums  2057
 13.09  DDR. Michael LANDAU  Solidarität – Anstiftung zur Menschlichkeit  2058
 20.09  Bischof Prof. Michael BÜNKER Impulse der Reformation für Kirche
und Gesellschaft heute
 2059
 27.09  Dr. Gerhard ENGELMAYER  Welstanschauung – State of the art  2060

           

Wir freuen uns sehr, Sie wieder jeden Mittwoch ab 19:00h im Café BENNO begrüßen zu dürfen, wie bereits angekündigt stehen uns folgende Vorträge bevor.

 

30.08.2017 19:00h DI Otto BRANDTNER
Die Geschichte des Hubschraubers

Große Flugkörper aller Art üben auf uns erdgebundene Bürger eine seit Jahrhunderten ungebrochene Faszination aus.
Ganz besonders Flugzeuge, riesige Maschinen, die sich im „Nichts“ fortbewegen.
Sind die meist kleineren Hubschrauber etwa ein kleineres Wunder ? Mitnichten, sind diese doch die einzigen Geräte, die senkrecht starten können. Das ist der helikoidalen Bewegung ihrer Tragflächen zu verdanken – daher auch die Bezeichnung Helikopter – die bereits Leonardo beschäftigt hat. Nicht entzaubern, aber erklären will uns unser technikaffine Kollege die Funktion und Geschichte dieses „Lebensretters in der Not“.

06.09.2017 19:00h Assoc.Prof. Dr. Daniel GRUMILLER
Die dunkle Seite des Universums

Schwarze Löcher ? Wieso wissen wir, dass es diese gibt, wenn sie unsichtbar sind ?
Dunkle Materie ? Kann man sie sichtbar machen ?
Dunkle Energie? Ist diese ein Indiz für ein Multiversum?
Ist wirklich nur 1% des Universums für uns in der Form von Sternen sichtbar?
Wird uns Laien recht schwarz vor den Augen angesichts so viel Unsichtbarem ? Licht ins Dunkel bringt der Vortrag dieses Spitzenwissenschaftlers, der uns nicht zum ersten Mal die geheimnisvolle Welt der modernen Physik erklärt.

13.09.2017 19:00h DDR. Michael LANDAU
Solidarität – Anstiftung zur Menschlichkeit

Dass Menschen, die einen gewissen Wohlstand mit Schweiß erworben haben, angesichts gesellschaftlicher Umwälzungen verunsichert sind, ist verständlich. Nicht verständlich ist, wenn diese Unsicherheit Anlass zur Angstmache gibt.
Wenn jedoch ein junger Mann eine gesicherte berufliche Laufbahn in der Wissenschaft verlässt, um sich gestrandeten und in Not geratenen Menschen zu widmen, ist das ein Hinweis auf einen möglichen Ausweg aus einer schwierigen Lage.
Der Hinweis heißt „Solidarität“, im Sinne von „Fürchtet euch nicht“.
Dr. Michael Landau ist nicht Funktionsträger in einer Institution, er ist gelebte „CARITAS“

20.09.2017 19:00h Bischof Prof. Michael BÜNKER
Impulse der Reformation für Kirche und Gesellschaft heute

Spätestens seit Max Weber ist der Zusammenhang zwischen protestantischer Ethik und dem Geist des Kapitalismus eine Maxime der modernen Soziologie.
Der Vortragende – Bischof der Evangelischen Kirche A.B. – schildert, inwiefern die Reformation ein gesamteuropäischer Aufbruch war, der alle gesellschaftlichen Bereiche umfasst hat, welche Impulse sie ausgelöst hat und wie dadurch die moderne westliche Gesellschaft bis in den heutigen Tag geprägt ist.

27.09.2017 19:00h Dr. Gerhard ENGELMAYER
Weltanschauung – State of the Art

Man sollte für die Menschen, die ihre Weltanschauung aus traditionellen Vorstellungen und sogenannten „Offenbarungen“ beziehen, Verständnis haben, beziehen sie ja damit auch Wertvorstellungen, die unserer gesellschaftlichen Ordnung zugrunde liegen. Es muss aber auch einem evolutionären Humanismus im Sinne von Thomas Huxley sein Platz eingeräumt werden, ein Humanismus, der in der Wirklichkeit verankert ist und falsifizierbar sein muss.
Davon handelt der heutige Vortrag.

 

Wir können uns bei unseren hochkarätigen Vortragenden gar nicht genug dafür bedanken, dass sie uns so ein hervorragendes, in der Aktualität verankertes Programm ermöglichen.

Und bei Ihnen dafür, dass Sie uns die Gelegenheit geben, das zu tun, was wir so gerne machen.

Wir freuen uns sehr, Sie bei uns wieder begrüßen zu dürfen, bringen Sie Freundinnen, Freunde, Bekannte und Mitstreiter mit.

 

Mag. Maria STIERLER,
Präsidentin